Handrehabilitation in unserer Praxis

Behandelt werden u.a. Menschen mit:

  • Unfallbedingten Verletzungen wie z.B. Frakturen und Sehnenverletzungen
  • Handerkrankungen wie Karpaltunnelsyndrom, M. Dupuytren
  • Schädigungen des peripheren sowie zentralen Nervensystem (ZNS) mit Auswirkung im Bereich der Arm- und Handfunktionen
  • CRPS (complex regional pain syndrom, synonym: Morbus Sudeck)
  • Krankheiten aus dem rheumatischen Formenkreis

Mögliche Inhalte der Behandlung sind:

  • Befundaufnahme mit Erhebung des Bewegungsausmaßes, der Kraft, der Sensibilität, Schmerz, Ödeme etc. und den entsprechenden Einschränkungen im Alltag
  • Thermische Anwendungen
  • Sensibilitätstraining
  • Kräftigungs-und Koordinationsübungen
  • Feinmotoriktraining
  • Narbenbehandlung
  • Weichteilmobilisation
  • Gelenkmobilisation (passiv und aktiv)
  • Spiegeltherapie
  • Anbahnung physiologischer Bewegungsabläufe, ggf. Erarbeitung kompensatorischer Bewegungsabläufe
  • Alltagsanalyse-und beratung (z.B. auch Hilfsmittelberatung)
  • Erstellung eines individuell angepassten Übungsplan für das häusliche Umfeld
  • Transfer der widererlangten Fähigkeiten in den Alltag durch gezieltes AdtL-Training